Printed Ovations zur gelungenen 5-Jahr-Feier der Caledonian Pipes & Drums, Burgenland

Der betörend-rauchige Duft eines großzügig eingeschenkten Drams Laphroaig Quarter Cask zieht sich durch den Raum und hilft mir, die Erinnerung an eine großartige Veranstaltung aufzufrischen, die nun schon fast ein Monat lang der Vergangenheit angehört.

Samstag, 10. September 2016: In Steinbrunn wabert gut 30° C heiße Luft über den zentralen Friedrich Robak-Platz. Eine Luft, in der an diesem Tag etwas Besonderes liegt – gut zu erkennen am Umstand, dass der ansonsten oft wenig frequentierte Platz von einer guten Hundertschaft Schaulustiger belebt ist. Es ist der Tag, an dem die in Steinbrunn ansässige Musikgruppe Caledonian Pipes & Drums ihr 5-jähriges Bestandsjubiläum feiert. Und wie sie das tut!

Um Punkt 16 Uhr zücken die ersten ihre Handys, richten sich die Kameras zweier regionaler Fernsehsender in jene Richtung aus, aus der rasch lauter werdende, für die meisten Anwesenden ungewöhnlich klingende Musik zu hören ist.

Zum exotischen Hörbild gesellt sich alsbald ein nicht minder exotischer Anblick: In karierte Schottenröcke gekleidete Männer (und Frauen, was der Exotik jedoch keinen Abbruch tut) mit dicken, bis knapp unters Knie reichenden Stutzen, die mit teils hochroten Köpfen – wie bereits erwähnt: es hat an diesem denkwürdigen Tag hochsommerliche Temperaturen – Dudelsäcken und unterschiedlich großen Trommeln wohlklingende Töne entlocken. Nicht eine derartige Dudelsackgruppe gibt sich die Ehre, sondern ein halbes Dutzend. Aus Wien, NÖ, der Steiermark, dem Burgenland, ja sogar aus Kärnten und Oberösterreich angereist, marschieren die Bands musizierend zum Steinbrunner Hauptplatz, wo gemeinsam schottische Dudelsack-Standards zum Besten gegeben werden. Was für ein (klang-)farbenprächtiges Bild!

Die Begeisterung über diese hervorragend organisierte Veranstaltung ist eine nachhaltige, denn der Nachmittags-Event bildet erst den Auftakt für ein langes, intensives und beeindruckendes Fest. Im vollen Steinbrunner Gemeinschaftshaus spielt eine Gastgruppe nach der anderen musikalische Gratulationen und Ovationen für einen perfekten Gastgeber und Jubilar.

Später am Abend, als die Hitze des Tages ein wenig nachlässt, kommt auch in die vom 1st Pannonian Whisky Club betreute Whisky-Bar Leben. Bei dieser Gelegenheit bedanke ich mich herzlich bei meinem Barkeeper-Team Irene, Christian und Walter. Ein Erkenntnis dieses Abends: Wir vom 1st Pannonian Whisky Club haben mit den Caledonian Pipes & Drums einen Partner auf künstlerischer Ebene gefunden, von dem wir noch sehr viel lernen werden – mit dem Ziel, hierzulande schottische Kultur und Kulinarik gemeinsam und kongenial zu pflegen und zu etablieren.

Stellvertretend für den 1st Pannonian Whisky Club und in meinem persönlichen Namen gratuliere ich den Caledonian Pipes & Drums, Burgenland herzlich zum Jubiläum und wünsche alles Gute für die Zukunft.

 

Slaìnthe mhath!

Manfred Murczek

1st Pannonian Whisky Club / Obmann

Published by